Katharina Hossli

Karfreitag – Wort und Musik

Hana Gubenko<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>evang-berg.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>361</div><div class='bid' style='display:none;'>4357</div><div class='usr' style='display:none;'>62</div>

Mit einem Viola-Recital von Hana Gubenko, der begnadeten Musikerin aus Berg, lud die Evangelische Kirchgemeinde Berg zu einer besinnlichen Stunde am Karfreitagabend ein. Musik, zusammen mit Texten aus dem Markusevangelium.
Die Kollekte des Abends spendete die Musikerin den verfolgten und bedrängten Christen weltweit, via CSI - Christian Solidarity International. Ganz herzlichen Dank. Aufgeführt wurden diverse Fugen von Bach, Ysaye, Weiss und Knox.
Zwischen den einzelnen Werken wurden Texte zum Karfreitagsgeschen aus dem Markusevangelium gelesen. An diesem höchsten christlichen Feiertag eine wunderbare Möglichkeit zur persönlichen Besinnung. Die Besucherinnen und Besucher haben es sehr geschätzt. Ein wertvoller Abend, der tief berührt hat.
Hana Gubenko, in Moskau geboren, erhielt schon als Fünfjährige ihren ersten Violinunterricht bei Galina Tourchaninova an der Zentralen Musikschule in Moskau. Mit 12 Jahren zog sie nach Konstanz. 2005 begann sie ihr Studium als Bratschistin bei Professor Wolfgang Klos an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien und erhielt im Frühjahr 2010 ihr Diplom an der Zürcher Hochschule der Künste. Hana Gubenko ist Preisträgerin zahlreicher Stipendien und wohnt mit ihrer Familie in unserer Gemeinde.
Bereitgestellt: 13.04.2017     
aktualisiert mit kirchenweb.ch