Ferienwoche 60plus

So. 26.09.2021 ganztägig
Extern
Ferienwoche 60plus in Flims GR Hotel Cresta

25. Sept.- 30. Sept. 2021 (Samstag – Donnerstag)

Wir freuen uns, Sie zu unserer Ferienwoche 2021 einladen zu können. Coronabedingt haben wir unser Ziel kurzfristig in die Schweiz verlegt, ins schöne Bündnerland. Das Hotel Cresta liegt ruhig und sonnig in einer grossen Parkanlage in Flims-Waldhaus. Das 3- Sterne Hotel verfügt über eine wunderschöne Wellness-Anlage, div. Saunen, Whirlpools, Dampfbäder und Aussenpool (30° C) mit Düsen und Sitzsprudel. Die familiäre Atmosphäre und die herzliche Gast- freundschaft überzeugen. Schöne und komfortable Zimmer lassen Ferienfeeling aufkommen, ebenso Wintergarten und Hausbibliothek.

Der grosse Flimser Wald mit seinen glasklaren Badeseen und der imposanten Rheinschlucht sowie die fast unendlichen Wandermöglichkeiten mit allen Bergbahnen bieten Wanderfreudigen ein perfektes Umfeld. Herrliche Ausflüge mit dem Car lassen Geniesser auf ihre Rechnung kommen. Sie wählen aus unserem grossen Angebot aus. Wir organisieren und
begleiten Sie dabei.

Der Tag beginnt mit einem reichhaltigen Frühstücksbuffet und abends wird ein feines 4 Gang Menu mit Salatbuffet serviert. Tägliche Andachten, abendliche Spiel- und Singrunden, Spaziergänge und vieles mehr gehört zum Auswahl- Programm dieser unvergesslichen Woche.

Gemeinsame Carfahrten führen uns zu den schönsten Orten der Gegend. Eine Wandergruppe wird zu 2-3 gemütlichen Wanderungen einladen. Sie setzen dabei selbst die Schwerpunkte und geniessen die Ferien. Ein Team, ua. mit Pfarrer und Pflegefachfrau, sorgt für ein geselliges Miteinander und achtet auf die jeweiligen Bedürfnisse.
Eingeladen sind alle unabhängig von Alter, Konfession oder Wohnort. Sie dürfen also gerne auch Freunde und Verwandte einladen. Das bewährte Ferien-Team freut sich, mit Ihnen eine unvergessliche Woche zu erleben.
Bei weiteren Fragen melden Sie sich bei Pfr. Hanspeter Herzog - auch dann, wenn die Kosten ein Problem sein sollten. Wir helfen gern.
Anmeldung siehe pdf
Kontakt: Pfr. Hanspeter Herzog